Neuer Dieseltank

Meine Serie: „Refit-Telegramme 2016“

Teil 26: Unverhofft kommt oft – neuer Dieseltank

Der eingebaute Dieseltank aus Edelstahl sah äußerlich noch gut aus. Jedoch gefiel mir von Anfang an der Wasserabscheider nicht besonders. Es waren oft, neben Schlammablagerungen, einige qcm Wasser drin. Obwohl dieses Wasser von mir regelmäßig entfernt wurde, sammelte sich immer wieder Wasser im Filter.

Beim Straßentransport, vom Winterlager in die Marina, habe ich durch ein Missgeschick den Tankdeckel verloren. Bei richtig kräftigen Regenschauern und nach über 8 Stunden Fahrt, kann sich jeder vorstellen, wie viel Regenwasser sich im Tank angesammelt haben könnte.

Aufgrund der Tankkonstruktion war es nicht möglich, nachträglich einen Inspektionsdeckel einzubauen. Eine Grundreinigung durch die Einfüllöffnung durchzuführen, wäre sehr aufwändig gewesen und keine Lösung für die Zukunft.

Entscheidung: Ein komplett neuer Edelstahltank, maßgefertigt, mit Inspektionsdeckel, neuer Tankdeckel mit Stutzen und Einfüllrohr wurde installiert.

Bei dieser Gelegenheit wurde auch ein Tankgeber mit Tankfüllstands- Anzeige, bisher nicht vorhanden, eingebaut.

Diese Arbeiten wurden komplett vom „Jachthaven“ durchgeführt.

Fotos vorher und nachher.

Bis bald. Bleibt mir gewogen

 

07-09-2014-sy-fynn-039 07-09-2014-sy-fynn-040 07-09-2014-sy-fynn-041

20160622_162130 20160622_162146 20160622_162159 20160622_162212 20160622_162709

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s