Verkleidung der rückseitigen Navigations-Instrumente

Die Rückseite, der in der Schottwand zum Cockpit installierten Navi-Instrumente, sah eher aus wie eine Aufputzinstallation eines Kellerraums.

Wegen der glatten Fläche und der dünnen Schottwand (10 mm), gestaltete sich die Befestigung des Mahagoni-Kastens (Eigenbau) und der Kabelkanäle gleichen Materials als äußerst schwierig. Aber, es ist mir gelungen eine stabile Konstruktion herzustellen.

Die Fläche der Verkleidung, hinter dem sich die Elektronik der Navi-Instrumente befindet, dient mir nun als Nutzfläche. Im Moment hängt dort eine Übersicht der Kanäle, Frequenzen und Sendezeiten der Küstenfunkstellen, die den Seewetterbericht mehrmals täglich senden.

Bis bald. Bleibt mir gewogen

 

nr-25-1 nr-25-2 nr-25-3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s