Einbau eines Bullauges in die Hundekoje

Die Hundekoje geht tief ins Heck der Fynn. Folglich ist die Belüftung nicht sonderlich gut. Nach dem Kauf hatte ich alle Stockflecken im Vorschiff und im Heck entfernt und die Flächen neu lackiert.

Da mir ein gesundes, frisches Klima im Boot sehr wichtig ist, habe ich in der Hundekoje, in die Wand zum Cockpit, ein Bullauge eingebaut.

Jetzt kann ich bei Anwesenheit im Hafen permanent lüften und habe als Nutzeffekt auch noch eine hellere Hundekoje. Ein Fliegengitter, passend zum Bullauge, schützt vor den lästigen Insekten.

Alles in allem eine gastfreundliche Koje.  🙂

Bis bald. Bleibt mir gewogen

 

nr-21-1a nr-21-1bnr-21-1nr-21-3

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s